X

Demografie aktiv

Der demografische Wandel in der Arbeitswelt hat längst begonnen und stellt Betriebe und ihre Beschäftigten vor besondere Herausforderungen. Bereits in wenigen Jahren werden die dann 50- bis 64-Jährigen zur zahlenmäßig stärksten Gruppe der Erwerbsbevölkerung zählen. Für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in NRW wird es daher entscheidend sein, das vorhandene Arbeitskräftepotenzial optimal zu nutzen.

Durch verstärkte alterns- und altersgerechte Arbeitsgestaltung ist beides möglich: Die Beschäftigungsfähigkeit aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in unterschiedlichen Lebensphasen zu erhalten und die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu sichern. 

Mit der Initiative "Demografie aktiv" und dem Programm "Arbeit gestalten NRW" bündeln das Land und die Sozialpartner NRW Aktivitäten zur Gestaltung des demografischen Wandels, damit auch Unternehmen mit alternden Belegschaften wettbewerbs- und innovationsfähig bleiben.

Ziel ist es, vor allem kleine und mittelständische Betriebe mit praxisnahen Angeboten für alters- und alternsgerechte Arbeitsbedingungen zu unterstützen:

Mit dem DemografieKompass besteht die Möglichkeit, innerhalb weniger Minuten die Altersstruktur und Qualifikationen der Beschäftigten im Unternehmen einzuschätzen und eine detaillierte Altersstrukturanalyse zu erhalten.

Rund um die Herausforderungen des demografischen Wandels gibt es viele Fragen – denn dieser Prozess beeinflusst alle Themen und Bereiche der modernen Arbeitswelt. Der Beratungsservice von KomNet – Moderne Arbeit vernetzt alle Experten und findet die passenden individuellen Antworten.

Weitere Informationen