X

Erwerbslosenberatungsstellen und Arbeitslosenzentren

Langzeitarbeitslose benötigen Unterstützung. In Nordrhein-Westfalen bieten deshalb unabhängige Einrichtungen einen lebensweltbezogenen und umfassenden Beratungs- und Begleitungsansatz für am Arbeitsmarkt Orientierung suchende Menschen.

Das Förderangebot richtet sich insbesondere an langzeitarbeitslose Menschen. Aber auch alle anderen Erwerbslosen, darunter Ältere, von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen, Berufsrückkehrende sowie Beschäftigte mit aufstockenden SGB II-Leistungen können an dem Beratungs- und Begleitangebot teilhaben. 

Was unterscheidet die beiden Einrichtungen:

  • Erwerbslosenberatungsstellen bieten Ratsuchenden Unterstützung bei ihrer weiteren beruflichen Entwicklung, informieren über Qualifizierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten, beraten in persönlichen Konfliktsituationen und bieten Unterstützung bei rechtlichen Fragen.
  • Arbeitslosenzentren bieten Begegnungsmöglichkeiten und soziale Kontakte für erwerbslose Menschen und informieren über weiterführende Beratungsangebote. Viele Arbeitslosenzentren verfügen zudem über einen Computerraum mit der Möglichkeit, im Internet nach Stellen zu recherchieren oder Bewerbungsunterlagen zu erstellen.

Weitere Informationen